My Weblog Blackxsblog


Mein Neues MacBook Alu!
Mittwoch, November 19, 2008, 4:18 pm
Filed under: Apple News

  Mein neues MacBook macbook20081014:-)))))))

Advertisements


Man lernt nie aus: MacBook-(Pro)-Akkus richtig kalibrieren
Mittwoch, November 19, 2008, 4:02 pm
Filed under: Apple News

7b608ffe4e02f6a2829619b7bc6d53c01Oft kommt nach dem Kauf eines neuen Apple-Notebooks die Frage auf, wie man am Besten mit dem Akku umgeht. Fakt ist, dass der als Verschleißteil titulierte mobile Energiespender der Pflege bedarf, um möglichst lange mit optimaler Kapazität seinen Dienst zu verrichten. In der firmeneigenen Support-Datenbank beschreibt Apple, wie man den Akku eines MacBook oder MacBook Pro zu kalibrieren hat:

  1. Schließen Sie das MagSafe-Netzteil an und laden Sie die Batterie des MacBook- oder MacBook Pro-Computers vollständig auf, bis die grüne Anzeige am MagSafe-Netzteil leuchtet und das Batteriesymbol in der Menüleiste anzeigt, dass die Batterie vollständig geladen ist.  
  2. Lassen Sie die Batterie mindestens zwei Stunden lang vollständig geladen. Sie können Ihren Computer solange mit angeschlossenem Netzteil verwenden.  
  3. Trennen Sie das Netzteil vom Computer, während dieser eingeschaltet ist, und verwenden Sie ihn mit Batteriestrom. Wenn der Ladestand der Batterie niedrig ist, wird das Dialogfenster mit einer entsprechenden Warnung auf dem Bildschirm angezeigt.  
  4. Lassen Sie Ihren Computer weiterhin eingeschaltet, bis der Ruhezustand aktiviert wird. Wenn der Ladestand der Batterie niedrig ist, sichern Sie Ihre Arbeit und schließen Sie alle Programme, bevor der Ruhezustand aktiviert wird.  
  5. Schalten Sie den Computer aus oder lassen Sie ihn mindestens fünf Stunden im Ruhezustand.  
  6. Schließen Sie das Netzteil wieder an und lassen Sie es angeschlossen, bis die Batterie vollständig geladen ist. Sie können währenddessen mit Ihrem Computer arbeiten.

Apple empfiehlt, dass der Vorgang der Kalibrierung ungefähr alle zwei Monate wiederholt werden sollte – dann wäre es sichergestellt, dass die Batterie voll funktionsfähig bleibt. Wer nur selten mit seinem MacBook oder MacBook Pro arbeitet, sollte laut Apple sogar monatlich die oben genannten Schritte durchführen.